News

pressevorbericht
FC Germania Schwarzach – SV Leiberstung

Es gibt so Spiele, da kannst Du nichts gewinnen. Solch ein Spiel hat der FC Schwarzach vermeintlich am Sonntag vor der Brust. Es hat sich nichts geändert. Schwarzach empfängt in der Regel eine Mannschaft, die in der Vorwoche siegte. Nur ist dieses mal der Gegner zu Gast, der in seinen bisherigen Spielen dafür sorgte, dass dem so ist. Der SV Leiberstung gewann nun sein eigenes Spiel gegen Neusatz mit 1:0 und konnte damit zwei Siege in Folge verbuchen. Mehr gibt es nicht sagen. Das dürfte ihnen mächtig Aufwind geben. Vergessen wir, was vorher war. Von wegen „Du hast nichts zu gewinnen“.

Man darf richtig gespannt sein. Der FC ist so etwas wie die Mannschaft der Stunde. Seit der blamablen und schmerzhaften Niederlage am 8. Spieltag wurden vier Siege und zwei Unentschieden eingefahren. Auch überzeugte die Mannschaft in der Vorwoche bei der spielerisch sehr starken Bühler Reserve mit einem 2:0 Sieg....

mehr...
aktivitäten
Ski-Wochenende vom 16. - 19. Januar 2010 in den Kitzbüheler Alpen

An alle Winterwanderer, Ski-Langläufer, Snowboarder und Alpin-Skifahrer! 

Unser nächstes Skiwochenende vom 16. – 19. Januar 2010 führt uns in die Kitzbüheler Alpen, nach Mittersill-Hohlersbach-Stuhlfelden .

Mit der Panoramabahn geht´s in null Komma nix ins Kitzbüheler Skigebiet – dort erwarten uns 170 bestens präparierte Pistenkilometer. Im Skigebiet gibt es zahlreiche Hütten die leckere Jausen, und ein herrliches Bergpanorama bieten. Und wir haben ganz sicher gute Laune dabei.

Den Zauber der Winterlandschaft kann man auch beim Schneeschuhwandern oder auf einer der zahlreichen Langlaufloipen genießen. Weiterhin steht eine Naturrodelbahn oder eine der längsten Rodelbahnen der Welt zur Verfügung. Für einen besonderen Spaß und zur Entspannung sorgen Eisstockbahnen.

Wir wohnen im Hotel-Gasthof-Schweizerhaus in Doppelzimmer, Mehrbettzimmer oder Appartements mit Dusche, separatem WC, Haarfön, Kabel TV, WLan-Hotspot, Balkon. Das Hotel bietet einen Wellnessbereich mit Finnischer Sauna, Soft-Dampfbad, Infra-Rot-Wärmekabine und einen Ruheraum wo man sich nach einem anstrengenden Skitag erholen kann. Weiterhin bietet das Hotel ein gemütliches Restaurant mit einheimischen...

mehr...
Pressebericht
FCG - SV Weitenung

Positiv ist, dass der FC den dritten Tabellenplatz verteidigen konnte. Negativ ist, dass der Abstand zu den beiden Führenden größer wurde. Erfreulich ist, dass die Zuschauer bei frischen Temperaturen ein munteres Spiel sahen zwischen zwei Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten. Manuel Galante unterstrich seine Torgefahr in der 6. Minute, als er ein Zuspiel von Marco Friedmann seelenruhig zur 1:0 Führung einschob. Die Weitenunger waren von Beginn an willens, mitzuspielen und der Torjäger in deren Reihen, Dominik Nürnberg, staubte eine Kopfballvorlage in der 13. Minute, wiederum per Kopf, ab zum 1:1. Dabei machte der Schwarzacher Schlussmann Manuel Näpelt nicht die beste Figur. Die Heimelf zeigte sich wenig geschockt und erneut war es Galante, der nach herrlichem Doppelpass mit Ralf Küpferle für die Führung sorgte. Der Gästetrainer Martin Herr erkannte, dass der Zweifachtorschütze Galante nicht kontrolliert werden konnte und wechselte schon frühzeitig, was dem eigenen Spiel gut zu Gesicht stand. Der...

mehr...
presse-vorbericht
FC Germania Schwarzach – SV Weitenung

Vor dem immer wieder brisanten Duell gegen Weitenung konnte Schwarzach mit einem 3:0 beim TUS Greffern auf Platz drei der Tabelle hochklettern. Hatten die Anhänger in den ersten 20 Minuten noch größte Bedenken beim Auswärtsspiel bei den starken Nachbarn, stand am Ende ein etwas zu hoher aber  verdienter Sieg.  Die Mannschaft scheint verstanden zu haben, dass nur mit dem größten möglichen Defensiv- und Offensivzweikampfverhalten die Schwächeperiode beendet werden kann. Nun führt der FC eine große Verfolgergruppe an, die bis zum 8. Platz der Tabelle reicht.

Und in dieser Gruppe befindet sich der SV Weitenung. Es scheint Usus zu sein, dass die Heimelf immer auf einen Gegner trifft, der sich in der Vorwoche Selbstvertrauen geholt hat, in diesem Fall mit einem 7:0 Auswärtssieg in Leiberstung. Die Gäste sind seit Jahren ein ständiger Kontrahent für die Heimelf, entweder beim Kampf um den Klassenerhalt in der Bezirksliga oder, wie derzeit, als eigentlicher Mitaufstiegsanwärter...

mehr...
Pressebericht
FC Germania Schwarzach - FV Iffezheim

Mit dem Heimsieg gegen FV Iffezheim kann der FC wieder an bessere Zeiten anknüpfen. Als nun vierter der Tabelle befindet man sich in der Verfolgergruppe und hat im nächsten Auswärtsspiel in Greffern die Chance, mit dem Tabellennachbar gleichzuziehen. Doch der Reihe nach. Iffezheim verkaufte sich mehr als teuer. Die ersten Minuten der Begegnung waren ausgeglichen und es passierte nicht viel bis zur 15. Minute. Nach einem Fehlpass der Schwarzacher im Mittelfeld durch Martin Lusch fand das Zuspiel der Gäste den starken Benedikt Büchel, der nach einem Stellungsfehler von Abwehrspieler Thomas Seiler, gekonnt am machtlosen Torhüter Näpelt vorbei schob zur Iffezheimer Führung.  Dass die Gäste einen unteren Tabellenplatz belegen, demonstrierten sie danach. Sie zogen sich viel zu weit zurück und Schwarzach drängte auf den Ausgleich. Dabei war das Bemühen deutlich zu erkennen, nennenswerte Chancen konnten aber nicht herausgespielt werden. Die Gäste machten es den Hausherren jedoch sehr schwer durch ihren unbändigen...

mehr...
presse-vorbericht
FC Germania Schwarzach – FV Iffezheim

Lang, lang ist’s her. Am Sonntag empfängt der FC Schwarzach nach zwanzig Jahren den FV Iffezheim. Zuletzt traf man sich in der Spielzeit 1989/90. Damals stieg Iffezheim in die Kreisliga B ab. Danach nahmen beide Vereine unterschiedliche Entwicklungen mit Höhen und Tiefen. Auch bedingt durch die Nord-Süd Verschiebungen kommt es erst jetzt wieder zum Aufeinandertreffen.  Insofern sind die Renndörfler eine gewisse Unbekannte als Gast im Hohlerwald.

Die Gäste siegten in der Vorwoche gegen scheinbar konfuse Leiberstunger mit 6:2 und konnten sich vom Tabellenende etwas absetzen. Der FC befindet sich derzeit im Niemandsland der Tabelle. Bei der Sinzheimer Reserve reichte es nur zu einem schmeichelhaften 2:2. Der Dank für den Punkt geht an Torhüter Manuel Näpelt. Noch ist die Talsohle nicht durchschritten, in der sich die Heimelf befindet. Ständig fallen Spieler aus durch Verletzungen und die Verbliebenen sind nicht in der Lage, dies auszugleichen. Trotzdem müsste auch unter diesen denkbar schlechten...

mehr...
Vorwort
FC Germania Schwarzach - FV Iffezheim

Liebe Fußballfreunde,

 

der FC Germania Schwarzach freut sich Sie zum Heimspiel im Hohlerwald begrüßen zu dürfen. Ein besonderer Willkommensgruß gilt unserer Gastmannschaft aus dem „Rennbahndorf“ Iffezheim mit ihrem Trainer Harald Eckhardt. Herzlichst gegrüßt sind auch die Fans und Anhänger beider Mannschaften sowie die Schiedsrichter der heutigen Partien.

 

Am letzten Spieltag mussten wir uns bei der Zweiten Mannschaft des SV Sinzheim (zurecht) mit einem Unentschieden begnügen. Der Gegner hatte während des gesamten Spiels das aggressivere Zweikampfverhalten, die besseren Spielanlagen und Torchancen zu bieten. Vergleicht man die Saisonverläufe der letzten und der momentanen Spielrunde, so muss man feststellen, dass man sich wohl vom guten Start in die Runde (im Gegensatz zu Vorsaison) hat blenden lassen. Bisher konnte die junge FCG-Elf in keinem Spiel vollends überzeugen. Eine konstante Mannschaftsleistung über die kompletten 90 Minuten sucht man in dieser Saison noch vergebens. Möchte man als Entschuldigung die permanente Verletztensituation aufführen, so sollte der Kader doch...

mehr...
Pressebericht
FCG Schwarzach – VfB Unzhurst

Es war ein Duell auf Augenhöhe, das letztendlich mit dem knappen Heimsieg des FCG einen gerechten Ausgang fand. Von Beginn an war der Heimelf anzumerken, dass sie gewillt war, den schlechten Eindruck der letzten Spiele zu verwischen. Die Zweikämpfe wurden angenommen, Laufbereitschaft war zu erkennen. Doch der VfB Unzhurst hielt gut dagegen. So neutralisierten sich die Kontrahenten zunächst weitgehend. Nach wenigen Möglichkeiten zum Torerfolg für beide Mannschaften hatte Gästetorjäger Hodapp in der 28. Minute die Riesenchance zur Führung, doch sein Kopfball verpuffte kläglich.  Danach nahm die Partie mehr Fahrt auf. Nach einer abgewehrten Freistoßflanke von Galante nahm Schaufler den Ball direkt und traf aus 16 Metern nur die Latte. Kurz vor der Pause parierte der Schwarzacher Torhüter Näpelt mit einer Glanztat einen Flachschuss von Friedmann aus kurzer Distanz.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit war Schwarzach am Drücker. In der 47. Minute passte Lusch auf Galante und sein Schuss strich knapp...

mehr...
Presse-Vorbericht
FC Germania Schwarzach - VfB Unzhurst

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Dieser kluge Satz eines Altbundestrainers trifft meistens zu. Im Fall des FC Germania Schwarzach kann man diesen Satz so nicht gelten lassen. Was am vergangenen Freitag beim Nachbarn Stollhofen geschah, bedarf einer umfangreichen Aufarbeitung. Mit einer 2:5 Schlappe nach, zwar unverdienter  aber immerhin 2:1 Halbzeitführung, musste die kurze Heimreise angetreten werden. Es war eine Fortsetzung der zuletzt gezeigten Leistungen. Ohne die Leistung des Gegners schmälern zu wollen. Wenn weder Offensiv- noch Defensivzweikämpfe angenommen werden wird es gegen jede Mannschaft schwer.  Und davon, Spiele mit technischen Mitteln zu gewinnen, ist die Mannschaft von Trainer Kölmel weit entfernt. Dazu fehlen neben den Mitteln auch einige Stammspieler. Alle Beteiligten müssen sich schon fragen wohin die Reise gehen soll. Das Umfeld ist enttäuscht und das zu Recht. Der Verein geht engagiert neue Wege und die sportliche Seite ist da genauso in der Pflicht.

Nun hat man den...

mehr...
Pressebericht
FCG Schwarzach – Ottenhöfen II

Nicht nur bestimmte Parteien erlitten am Sonntag eine empfindliche Niederlage, auch ein Mitfavorit auf den Meistertitel, der FC Schwarzach kassierte die zweite Heimschlappe. Es war irgendwo eine Fortsetzung der zuletzt gezeigten Leistungen. Einzig Karsten Näpelt, der seinen Bruder urlaubsbedingt vertrat, zeigte eine völlig überzeugende Leistung. Gleich in der 19. Minute entschärfte er eine Großchance von Gästestürmer Benz, der einen Abwehrspieler düpierte und alleine auf ihn zulief. Ein Wachruf war diese Szene für die Vorderleute des Keepers nicht. In der 26. Minute flog eine Freistoßhereingabe der Gäste durch den Fünf-Meter-Raum, gleich mehrere Spieler verpassten den Ball einschließlich des zuständigen Verteidigers, Benz war zur Stelle und vollstreckte unhaltbar am langen Pfosten zur verdienten Führung der Reserve des FC Ottenhöfen. In der 40. Minute kam Schwarzach durch Regenold erstmals gefährlich vors Tor der Gäste. Sein Schuss nach Anlauf war jedoch zu unplatziert und eine leichte Beute für Torhüter Bühler.

Wer geglaubt hat, dass...

mehr...