News

Vorwort vom Trainer
FCG Schwarzach - FV Söllingen

Hallo liebe Zuschauer und Anhänger des FC Germania Schwarzach,

Ich begrüße Euch herzlich zu unserem heutigen Heimspiel gegen den FV Söllingen. Die Brisanz dieser Partie lässt sich nicht mehr aus der Tabellenkonstellation ableiten. Meine Mannschaft steht aktuell auf dem 3. Tabellenplatz der nicht mehr verbessert werden kann und unsere Gäste um den zu Saisonende scheidenden Spielertrainer Herrmann finden sich im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Es geht im heutigen Derby also hauptsächlich darum, unsere bisher makellose Rheinmünster-Derbybilanz auch zu bewahren und uns, wenn möglich, mit einem Sieg von Euch in die Sommerpause zu verabschieden. Dieses Unterfangen ist dann möglich, wenn es meiner Defensive gelingt die torgefährliche Söllinger Angriffsreihe zu kontrollieren und die oftmals anfällige Gästeabwehr unter Druck zu setzen. Sollten wir dieses Vorhaben in die Tat umsetzen, werden wir das Spielfeld als Sieger verlassen. Ich wünsche allen FCG Anhängern und auch der Mannschaft diesen Erfolg, mit dem im Rücken sicherlich der Rundenabschluss gebührend gefeiert werden darf.

Am letzten Saisonspieltag ist es selbstverständlich einen Blick zurück, aber auch einen Blick voraus zu werfen. Der Blick zurück fällt vorwiegend positiv aus, wenn ich auch nicht ganz zufrieden bin, weil ich denke, dass bei etwas konsequenterem Auftreten meiner Mannschaft der Abstand zu den Spitzenmannschaften Kappelrodeck / Waldulm und Vimbuch knapper  hätte sein müssen. Einen Leistungsunterschied der sich in 12 Punkten Abstand ausdrückt konnte ich nicht unbedingt feststellen. Ehrlicher Weise muss ich aber auch an die langwierigen Verletzungen wichtiger Spieler wie Marco Friedmann, Manuel und Christian Götz, Dominik Schaufler und auch Markus Seifermann erinnern. Glücklicher Weise konnten wir die personellen Schwächen unseres Kaders durch das Mitwirken von den beiden A-Jugendlichen Jonas Siegel und Rico Mayer sowie der Routiniers Harry Dinger und vor allem Martin Lusch sehr gut kaschieren. Hierzu mein herzlicher Dank. Wer uns zu Rundenbeginn nach dem Spiel gegen Altschweier, unsere bis Dato einzige Heimniederlage, mit dieser stark verjüngten Mannschaft Tabellenplatz 3 prognostiziert hätte, wäre sicherlich belächelt worden. Doch durch die Faktoren, dass wir die  drittbeste Abwehr der Liga stellen, mit 5 Niederlagen ( 4 Mal mit nur einem Tor unterschied) durch 29 Spieltage gekommen sind, und in bisher jedem Spiel mindestens einen Treffer erzielt haben, ist schon eine gewisse Kontinuität zu erkennen auf der man für die neue Runde aufbauen kann. Wenn es uns gelingt den Spielerkader quantitativ und qualitativ zu verstärken und wenn wir mit viel Einsatz und Begeisterung zusammen arbeiten ist in der neuen Spielzeit sicher einiges möglich.

Zum Abschluss einer ereignisreichen Saison darf ich mich sehr bei Euch bedanken. Ich hatte immer den Eindruck, dass unsere Zuschauer hinter der eigenen Mannschaft stehen und Ihr dadurch auch Sicherheit in schwierigen Phasen gaben. Vielen Dank an meine Spieler, die sich zu einer wirklichen Mannschaft gefunden haben. Das ist ein Schlüssel zum Erfolg, denn eine Ansammlung guter Einzelspieler ist noch lange keine gute Mannschaft. Mein ausdrücklicher Dank gilt aber auch der guten Arbeit der sich nicht mehr in Amt und Würden befindlichen Vorstandschaft um Bernhard Lusch und selbstverständlich der neuen Führungsmannschaft um Jörg Schuh. Ich hatte immer das Gefühl, das sowohl die Vorstandschaft als auch das gute Umfeld mir und der Mannschaft positiv gegenüber eingestellt sind. Das hat mich sehr gefreut. Zu guter letzt vielen Dank für die Super-Zusammenarbeit an die Adresse von Andy Götz und „FUXX“ Andreas Kleinhans. Ich wünsche Euch allen heute einen spannenden Fußballnachmitttag und einen schönen Abend im Hohlerwald und freue mich auf die kommenden Aufgaben zur neuen Saison.

Andreas Kölmel

zurück...