News

Pressebericht
SV Oberachern 2 : FC Germania Schwarzach 4:1 (1:0)

Die Landesliga-Reserve zeigte die stärkste Leistung seit langer Zeit und siegte gegen den Tabellendritten auch in dieser Höhe verdient. Matchwinner beim SVO war Routinier Christian Bauer, der zwei Treffer selbst erzielte und das vorentscheidende 2:0 glänzend vorbereitete.

Die Gäste zeigten zwar einige gute Ansätze, doch gegen die konzentriert aufspielende SVO-Defensive gab es in den ersten 45 Minuten so gut wie kein Durchkommen. In der 21. Minute setzte Christian Bauer einen Freistoß vom Strafraumeck unhaltbar für Germania-Keeper Manuel Näpelt zum 1:0 ins Eck. Patrick Braun (12./20./26.) und Sezgin Güler (17.) hatten weitere Möglichkeiten zu einer höheren Pausenführung.

SVO-Schlussmann Pascal Strübel wurde erstmals nach einer Stunde bei einem Freistoß von Marcus Kistner ernsthaft geprüft. Im Gegenzug setzte sich Christian Bauer auf der rechten Seite gegen mehrere Gegenspieler durch. Seine mustergültige Hereingabe brauchte Benjamin Müller nur noch zum 2:0 über die Linie zu schieben. Drei Minuten nach seiner Einwechslung erhöhte der lange verletzte Anton Altmann auf 3:0 (66.). Andreas Reith hatte nach 75 Minuten den Anschlusstreffer auf dem Fuß, trat aber freistehend am Ball vorbei.

Obwohl beim SVO zusehends die Kräfte erlahmten, gelang Christian Bauer in der 84. Minute gar das 4:0.

Durch einen unhaltbar abgefälschten Schuss von Andreas Reith kam der Gast vier Minuten vor dem Ende zum verdienten Ehrentreffer.

SR Michael Herm (Hörden) hatte die faire Partie sicher im Griff.

Mit dem fünften Heimsieg verschaffte sich die Elf von Mirko Karcher wieder etwas Luft im Abstiegskampf.

Tore:
1:0 Bauer (21.)
2:0 Müller (61.)
3:0 Altmann (66.)
4:0 Bauer (84.)
4:1 Reith (86.)

RM

Richard Morgenthaler (SV Oberachern)

zurück...