News

Vorbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SV Ulm II (Samstag, 17.00 Uhr; Kreisliga A Süd)

Zum dritten Mal nach ihrem Aufstieg gastiert die Zweite Mannschaft des SV Ulm im Hohlerwald. Mit 24 Punkten rangiert man derzeit auf dem 14. Tabellenplatz mit genügend Abstand zu den beiden Letztplatzierten SV Neusatz und FC Ottenhöfen II. Das Torverhältnis von 38:48 zeigt, dass man einige knappe Niederlagen hinnehmen musste und insbesondere die Offensive immer für ein Tor gut ist.

Die Germanen mussten am vergangenen Wochenende in Vimbuch eine vermeidbare, aber nicht unverdiente Niederlage hinnehmen. Das Spiel begann optimal und Manuel Gartner gelang bereits nach 3 Minuten die Führung. Auch nach dem Ausgleich Mitte der ersten Hälfte besaß man vor der Pause ein Chancenplus. Doch nach dem Pausentee konnte man an die Leistung der ersten 45 Minuten nicht mehr anknüpfen und stand am Ende mit leeren Händen da. Da der VfR Achern seine Partie gewann, beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz fünf Punkte und man kann aus eigener Kraft dieses Ziel nicht mehr erreichen. Trotz dieser Ausgangslage sollte man sich vor heimischem Publikum von seiner besseren Seite präsentieren und im Derby einen weiteren Ausrutscher vermeiden.

Im Vorspiel trifft die Zweite Mannschaft auf den SV Ulm III und strebt nach dem guten Lauf seit der Winterpause ein weiteres Erfolgserlebnis an.

Das schwarze Wochenende vervollständigte die Frauenmannschaft, die bei der Spvgg Ottenau mit 0:1 unterlag. Ersatzgeschwächt konnte man nur eine Halbzeit lang den Gegner unter Druck setzen und musste 20 Minuten vor Schluss den KO-Schlag hinnehmen. Zwar hat man es weiterhin selbst in der Hand, die Meisterschaft zu erringen, da man die beiden Meisterschafts-Kontrahenten FV Baden-Oos und SV Sinzheim noch zu Hause empfängt. Doch diese Niederlage war ein empfindlicher Rückschlag. Am Wochenende ist man spielfrei und es bleibt zu hoffen, dass die eine oder andere angeschlagene oder verletzte Spielerin in 14 Tagen wieder fit ist.

zurück...