News

Tolles Saisonergebnis der C-Jugend

Mit einem 2:3 beendete die C-Jugend der SG Schwarzach die Saison 2017/2018 auf Platz 2 der Bezirksliga. Damit schließt das Team eine tolle Saison mit einem ursprünglich nicht unbedingt erwarteten Ergebnis ab.

Die Mannschaft stellte sich schon in den ersten Spielen sowohl defensiv stark, als auch im Angriff mit der nötigen Durchschlagskraft ausgestattet dar.
So war man in der Vorrunde ständig auf den ersten drei Tabellenplätzen zu finden, zwischenzeitlich sogar Erster. Nach einer tollen Hallenrunde mit sehr guten Platzierungen und dem Sieg beim erstmals ausgerichteten „Heim“-Turnier in der Schwarzacher Sporthalle startete man dann etwas holprig in die Rückrunde. Allgemein schwächelten die vorderen Mannschaften - leider konnten die Jungs von Chef-Trainer Torsten Ernst das nicht ausnutzen und verpassten mit einer unglücklichen Niederlage, beim späteren Meister Bad Rotenfels, den Sprung an die Spitze und damit die Möglichkeit zum Aufstieg in die Landesliga.

Alles in allem kann man die Runde als sehr erfolgreich bezeichnen...

mehr...
Spielbericht: Anton Haunß
Croatia Gaggenau - FC Schwarzach 0:1 (0:0; Ü-35 Bezirkspokalfinale)

Nach 20 Jahren standen sich zum zweiten Mal in einem „Pflichtspiel“ Croatia Gaggenau und der FC Schwarzach gegenüber, denn beide Teams trafen im  Finale des AH-Wettbewerbs „Ü-35“ aufeinander. Und wie damals in der Bezirksliga-Saison 1998/99 sahen die Zuschauer ein enges Spiel, wobei auf beiden Seiten noch einige Akteure des damaligen Spielerkaders mit dabei waren. Zwar wurde zwischenzeitlich der eine oder andere Akteur etwas „fülliger“, doch die technischen Fähigkeiten blitzten hin und wieder auf.

 

Zunächst ergab sich auf dem betonharten Hartplatz eine ausgeglichene Partie mit wenigen Strafraumszenen. Die Germanen mussten bereits in der Anfangsphase auf Torjäger Torsten Ernst verzichten, bei dem seine alte Verletzung wieder aufbrach, sodass man mit zunehmender Spieldauer das Hauptaugenmerk auf die Defensive legte. Nach der Pause hatten die Gastgeber ihre beste Phase, doch Torhüter Hans-Jörg Meier reagierte zweimal glänzend. Etwas überraschend fiel in der 59. Minute der Führungstreffer, als nach einer mißglückten Torwartabwehr Christian Lungoia zur Stelle...

mehr...
ABB-Zeitungsbericht vom 05.06.18
FC Germania Schwarzach zieht überaus positive Festbilanz

Rheinmünster-Schwarzach (ar). „Wir sind sehr zufrieden, das war ein super Fest und ist von allen gut angenommen worden“, zeigte sich Jörg Schuh, Vorsitzender des FC „Germania Schwarzach erschöpft, aber rundum glücklich am Sonntagabend.

Vier Tage lang war im Rheinmünsteraner Hohlerwald Sport, Spiel und viel Musik angesagt – Unterhaltung, die Besucher auch aus weiten Teilen des Landkreises Rastatt anlockte. Denn wenn die Schwarzacher „Germanen“ zu ihrem Sportfest über Fronleichnam einladen, dann ist guter Sport, eine Bombenstimmung und leckeres Essen garantiert. Auch in diesem Jahr haben fast 100 Vereinsmitglieder, Familien und Freunde das viertägige Fest gestemmt und teils bis spät in die Nacht hinein in und um Zelt sowie Clubhaus gearbeitet. Ein besonderes Lob, verbunden mit einem großen Dank, richtete Schuh an die „Rentnertruppe“ unter Federführung des Ehrenvorsitzenden Karl Nachbauer und des ehemaligen stellvertretenden Vorsitzenden Erich Küpferle. „Die Rentnertruppe hat jeden Morgen zwei Stunden lang das Zelt und alles drum herum aufgeräumt“,...

mehr...
Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – Phönix Durmersheim 2:1 (1:0; Frauen-Bezirkspokalfinale)

Der äußere Rahmen mit über 400 Zuschauern stimmte, als die beiden Finalisten bei bestem Fußballwetter unter den Klängen des Badner-Liedes einliefen. Und die Zuschauer wurden nicht enttäuscht, denn von Anfang entwickelte sich eine kampfbetonte Partie, in der auch die spielerischen Momente nicht zu kurz kamen. Bei verteiltem Feldspiel dominierten zunächst die beiden Abwehrreihen das Geschehen. Nach einer halben Stunde brach Luisa Daniel den Bann, als sie nach einer flachen Hereingabe goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte. Zwei Minuten später ergab sich die beste Ausgleichchance für Phönix, doch die Stürmerin zog aus kurzer Entfernung den Ball am langen Pfosten vorbei. So blieb es zur Pause bei der knappen FC-Führung.

In der ersten Viertelstunde nach der Pause war sowohl der Ausbau der Führung als auch der Ausgleich möglich, doch einige gute Möglichkeiten wurden hüben wie drüben vergeben. In der 60. Minute baute Claudia Küpferle mit einer schönen Einzelleistung die...

mehr...
vom 31.05.18 bis 03.06.18
Sportfest 2018

Vorbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – Phönix Durmersheim (31.05.2018, 17.30 Uhr – Bezirkspokalfinale Frauen)

Der Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt im Frauenfußball auf Bezirksebene findet am Fronleichnam-Feiertag (Anpfiff 17.30 Uhr) beim Germania-Sportfest statt, wenn sich im Bezirkspokalfinale der FC Schwarzach und Phönix Durmersheim gegenüberstehen.

Als Favorit gehen die Gäste ins Rennen, die mit großem Vorsprung bei nur einer Niederlage die Bezirksliga-Meisterschaft errangen (73 Punkte; Torverhältnis 117:20). Insbesondere die weit mehr als 100 geschossenen Tore zeigen, dass die Offensive um die beiden Top-Torjägerinnen Jasmin Fechner und Jana Diehl glänzend besetzt ist.

Aber auch die FC-Fußballerinas spielten in der 14-Staffel eine gute Runde und das Saisonziel, mehr Siege als Niederlagen zu erringen, wurde trotz längerem Ausfall mehrerer Stammkräfte – insbesondere von Offensivspielerinnen - mit 10 Siegen, 8 Remis und 8 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 33:25 erreicht. In der laufenden Saison musste man zwei knappe Niederlagen gegen den Meister hinnehmen; doch insbesondere im Heimspiel war es eine Partie auf Augenhöhe. So besteht die Hoffnung, den Pokal-Triumph vom vergangenen...

mehr...
13.06.2018 um 19.30 Uhr im Restaurant Engel
Jahreshauptversammlung des FC Germania Schwarzach

Am Mittwoch, 13.06.2018 um 19.30 Uhr, findet im Restaurant Engel in Schwarzach die nächste Jahreshauptversammlung des FC Germania Schwarzach statt. Hierzu möchten wir alle Mitglieder recht herzlich einladen.

Es ist folgende Tagesordnung vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Tätigkeitsberichte
4. Kassenbericht
5. Bericht der Kassenprüfer/Entlastung des Kassiers
6. Entlastung der Vorstandschaft
7. Ehrungen
8. Neuwahlen

9. Verschiedenes

Anträge, die in der Jahreshauptversammlung behandelt werden sollen, müssen schriftlich bis zum 06.06.2018 bei der Vorstandschaft eingereicht werden.

After Soccer Party mit Bow Tie Willi
Hobbyturnier 2018

Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SV Ulm II 2:2 (0:2; Kreisliga A Süd)

Von Beginn an merkte man den Gästen an, dass sie nicht mit leeren Händen die kurze Heimreise antreten wollten. Mit viel Laufarbeit und gefälligen Kombinationen war man in der ersten Halbzeit das bessere Team. Folgerichtig die 2:0-Führung durch Niklas Früh (23. Minute) und Justin Schumann (35. Minute), dessen scharf nach innen getretener Flankenball von einem Abwehrspieler unhaltbar ins eigene Tor verlängert wurde. Die Gastgeber entwickelten zunächst wenig Torgefahr. Die Ausnahme war ein Freistoss von Christian Weisbrod an die Lattenoberkante.

In der zweiten Hälfte tat sich zunächst nicht allzuviel. Erst als Torjäger Manuel Gartner in der 59. Minute der Anschlusstreffer gelang, kamen die Germanen besser ins Spiel. Trotz Unterzahl aufgrund einer gelb-roten Karte für Patric Riehle (61. Minute) konnte man sich in den letzten 20 Minuten eine Feldüberlegenheit erarbeiten, wobei sich bei den Gästen aufgrund der großen Laufarbeit in der ersten Hälfte sowie der zunehmenden Schwüle ein Kräfteverschleiß bemerkbar machte. In...

mehr...
Vorbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SV Ulm II (Samstag, 17.00 Uhr – Kreisliga A Süd)

Die Gäste liegen mit 18 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz und befinden sich mitten im Abstiegskampf. Da die genaue Anzahl der Absteiger erst nach Durchführung der Aufstiegsspiele feststeht, kann der vorletzte Platz eventuell reichen. Doch ob es dabei bleibt, dass aus der Landesliga kein Verein aus dem Bezirk Baden-Baden absteigt, ist bei den knappen Punktabständen in der Landesliga weiterhin offen. Man wird deshalb alles daran setzen, zumindest den drittletzten Platz zu erreichen. Dass in einigen Partien mehr drin gewesen wäre, zeigt sich auch daran, dass man von allen bedrohten Mannschaften das beste Torverhältnis hat. Hinzu kam, dass man durch das Verletzungspech der ersten Mannschaft immer wieder Leistungsträger an die Erste abgeben musste.

Bei den Germanen ist die Runde mehr oder weniger gelaufen. Zwar war man nach der Winterpause nah dran an den beiden ersten Plätzen, doch die Bilanz im Monat April mit drei Niederlagen, einem Remis und einem Sieg war...

mehr...