News

Bilder vom Rückspiel der Aufstiegsspiele in die Bezirksliga

Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – FC Obertsrot 2:2 (0:0; Aufstiegsspiel in Bezirksliga)

Als nach 96 Minuten der Schlusspfiff ertönte, war die Erleichterung bei den Germanen-Verantwortlichen und der Anhängerschaft groß, den knappen Vorsprung aus dem Hinspiel über die Zeit gerettet zu haben. War man 75 Minuten lang zumindest ergebnismäßig im Soll, gingen die Gäste durch einen Doppelschlag mit 2:1 in Führung und waren drauf und dran, doch noch den Aufstieg zu schaffen. Doch mit Glück und Geschick überstand man die Drangperiode und rettete sich ins Ziel.


 

Wie zu erwarten, begangen die Murgtäler vor der tollen Kulisse von rund 1.200 Zuschauern druckvoll und waren in der ersten halben Stunde das überlegene Team. In dieser Phase rettete der beste Spieler auf dem Platz – Germanenkeeper Jan Beranek – seine Mannschaft vor einem Rückstand. In der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte verflachte die Partie, ehe kurz vor dem Pausenpfiff die Germanen ihre bis dahin beste und einzige klare Möglichkeit vergaben; ebenso Obertsrot im direkten Gegenzug.

In der zweiten Hälfte tat sich zunächst vor beiden Toren nicht allzu viel; ehe die Gastgeber in der 62. Minute nach einem schönen Angriff über die linke Seite durch Kapitän Michael Wörther in Führung gingen. Als vieles für eine unspektakuläre Schlussphase sprach, war die Gelb-Rote Karte für Mittelfeldmotor Christian Weisbrod 15 Minuten vor Schluss der „Hallo-Wachruf“ für Obertsrot. Drei Minuten später kam man durch einen Freistoß aus der Halbdistanz, der sich vorbei an Freund und Feind ins Tor senkte, zum Ausgleich und vier Minuten später ging man durch einen satten Schuss von der Strafraumgrenze in Führung. Nun warfen die Gäste alles nach vorne und der dritte Treffer lag einige Male in der Luft. In der 90. Minute sorgte Torjäger Manuel Gartner für das erste Entspannungszeichen, als er einen Konter im zweiten Anlauf zum Ausgleich verwertete. Eine Minute später ließ sich ein Gästespieler zu einer Tätlichkeit hinreißen und flog mit Rot vom Platz. Trotzdem mussten die Germanen noch 6 Minuten zittern, ehe man sich die Verlängerung ersparte und den sechsten Aufstieg in die Bezirksliga überschwänglich feiern konnte. So ging eine lange Saison mit vielen Höhen und wenigen Tiefen mit einem Happyend zu Ende und man freut sich auf die Bezirksliga, wo interessante Derbys gegen Ulm, Lichtenau und Unzhurst auf das Team warten.

FC Schwarzach – FC Obertsrot (Sonntag 15 Uhr; Aufstiegsspiel in Bezirksliga)

Nach 20 Jahren haben die Germanen wieder die Möglichkeit, in einem Aufstiegsspiel die nächsthöhere Klasse zu erreichen. Unterlag man damals dem SV Rust in den beiden Partien um den Aufstieg in die Landesliga, stehen dieses Mal die Chancen, zum sechsten Mal in der Vereinshistorie in die Bezirksliga aufzusteigen, nach dem 3:2 Auswärtssieg beim FC Obertsrot nicht schlecht. Beim knappen Auswärtserfolg verschlief man die erste Viertelstunde und lag ehe man sich versah mit zwei Toren im Rückstand. Bereits nach zwei Minuten ließ man sich nach einem schnell durchgeführten Freistoß überrumpeln und Torjäger Fabian Schiel staubte zum Führungstreffer ab. Und in der 10. Minute spielte man auf Abseits; doch die Fahne des Schiedsrichterassistenten blieb unten und die Murgtäler konnten die Führung ausbauen. Wichtig war nach zwanzig Minuten der Anschlusstreffer durch Manuel Gartner. Ab diesem Zeitpunkt agierte man zumindest auf Augenhöhe. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte kamen die Gastgeber besser aus der...

mehr...
After Soccer Party mit Bow Tie Willi
Hobbyturnier 2019

von 20.06. bis 23.06.
Sportfest 2019

Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SC Eisental 3:0 (1:0; Kreisliga A Süd)

Von Anfang an waren die Gastgeber das feldüberlegene Team, vergaben jedoch in der ersten halben Stunde mehrere gute Möglichkeiten. Den Bann brach in der 30. Minute Jannik Zink, als er nach einem Doppelpass allein auf das Tor zulief und den Ball einnetzte. Auch nach dem Rückstand gaben die Gäste ihre defensive Grundeinstellung nicht auf, sodass die Führung kaum in Gefahr geriet. In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild, wobei die Chancenverwertung zunächst weiterhin mangelhaft blieb. Nach einer Stunde erhöhte Kapitän Michael Wörther auf 2:0 und in der 70. Minute verwertete Manuel Gartner einen Steilpass. Zwar bemühte sich Eisental um den Ehrentreffer. Doch als Abwehrspieler Tamousi Dayo eine Viertelstunde vor Schluss mit Gelb-Rot vom Platz musste, gelang keine Resultatsverbesserung mehr und es blieb beim leistungsgerechten 3:0.

Somit wurde der wichtige zweite Tabellenplatz endgültig gesichert und es stehen nun die Aufstiegsspiele gegen den Nordzweiten FC Obertsrot auf dem Programm. Am kommenden Sonntag...

mehr...
Vorbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SC Eisental (Samstag 17:00 Uhr, Kreisliga A Süd)

Im letzten Saisonspiel geht es für die Germanen nochmals um die Wurst, denn mit einem Heimsieg kann man den begehrten zweiten Tabellenplatz endgültig sichern. Gegner ist der SC Eisental, der mit 36 Punkten im Mittelfeld der Tabelle liegt und befreit aufspielen kann, da man jenseits von Gut und Böse liegt. Mit jeweils neun Siegen und Unentschieden sowie 11 Niederlagen weist man eine fast ausgeglichene Bilanz auf und konnte frühzeitig das vorrangige Ziel „Mittelfeldplatzierung“ erreichen. Wobei man am Wochenende dem TuS Hügelsheim relativ deutlich mit 2:5 unterlag.

Die Gastgeber mussten bei dem hart erkämpften 3:2-Auswärtssieg beim SV Sinzheim II Schwerstarbeit verrichten, bis der knappe Erfolg unter Dach und Fach war. Insbesondere in der ersten Hälfte tat man sich gegen die kampfstarke Heimmannschaft schwer und erst Mitte der zweiten Hälfte bog man auf die Siegerstraße ab. Im letzten Meisterschaftsspiel gilt es nun, nochmals alle Reserven zu mobilisieren, um die begehrten Aufstiegsspiele zu...

mehr...
Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – VfR Achern 4:2 (1:2; Kreisliga A Süd)

Die Gäste legten einen Blitzstart hin und gingen in der ersten Minute durch Kadir Gündüz in Führung. In der durchgehend umkämpften Partie gelang Manuel Gartner nach 20 Minuten der Ausgleich. Doch noch vor der Pause brachte Francky Djedje seine Farben erneut in Front. Trotz verstärkter Ausgleichsbemühungen der Germanen blieb es bis zur Pause beim knappen Rückstand. In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf zunächst wenig, ehe Manuel Galante nach 65 Minuten der verdiente Ausgleich gelang. In der Schluss-Viertelstunde spielten beide Mannschaften auf Sieg, da ein Unentschieden keinem weiter geholfen hätte. Hierbei hatte Coach Carsten Stoss ein glückliches Händchen, denn der kurz zuvor eingewechselte Robin Frietsch wurde in den Schlussminuten mit zwei Distanzschüssen zum Matchwinner.

Mit diesem Dreier im Verfolgerduell wahrte man seine guten Chancen im Kampf um den begehrten Relegationsplatz. In den zwei noch ausstehenden Partien – auswärts beim SV Sinzheim II und im Finale zuhause gegen den SC...

mehr...
Vorbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – VfR Achern (Sonntag 15 Uhr; Kreisliga A Süd)

Zu einem vorentscheidenden Duell um den Relegationsplatz kommt es am Sonntag, wenn der Herbstmeister VfR Achern seine Visitenkarte im Hohlerwald abgibt. Die Gäste wurden zwar mit fünf Punkten Vorsprung Herbstmeister, spielten jedoch nach der Winterpause nicht mehr so konstant und mussten aufgrund dieser Wankelmütigkeit die SG Lauf/Obersasbach an sich vorbei ziehen lassen. Hierbei wirkten sich auch die Veränderungen im Spielerkader in der Winterpause auf das Leistungsvermögen der Mannschaft aus. Trotzdem besitzt das Team noch so viel spielerische Klasse, um auf Augenhöhe das Duell um den begehrten Relegationsplatz anzugehen. Einen Rückschlag musste man am vergangenen Sonntag hinnehmen, als man zuhause gegen den unberechenbaren TuS Hügelsheim mit 0:3 unterlag.

Besser machten es am letzten Spieltag die Gastgeber, die in Neusatz einen 3:2 Sieg einfuhren, wobei man 75 Minuten lang das Spiel im Griff hatte und nur in der Schlussphase einige Nachlässigkeiten mit zwei Gegentoren zuließ. Stellt man diese Unachtsamkeiten ab und bringt...

mehr...
Spielbericht: Anton Haunß
FC Schwarzach – SV Ulm II 4:2 (1:2; Kreisliga A Süd)

Die Gastgeber kamen gut aus den Startlöchern und gingen in der 7. Minute durch Robin Mayer in Führung, ehe die Gäste nach einer Viertelstunde besser ins Spiel kamen. Als nach einer halben Stunde der große Regen einsetzte und sich die Platzverhältnisse veränderten, kam der SV mit dieser neuen Situation zunächst besser zurecht. Innerhalb von 10 Minuten drehte man die Partie durch Tore von Tobias Rummel und Justin Schumann zur Pausenführung.

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten sich die Germanen besser auf den tiefen Platz eingestellt und Tore von Manuel Gartner und Jannik Burkart brachten die Germanen auf die Siegerstraße, zumal sich die Gäste nach einer Stunde durch die Rote Karte für Julian Brand selbst schwächten. Doch der SV gab nicht auf und in der letzten halben Stunde lag sowohl der Ausgleich als auch der Ausbau der Führung in der Luft. Erst mit dem 4:2 fünf Minuten vor Schluss durch Robin...

mehr...